FAQ

Über uns

1. Was ist upgrade2europe?

upgrade2europe ist das Ergebnis des gleichnamigen EU-Projektes: ein integriertes digitales Lern-Tool mit sechs Produkten, mit denen Nutzer:innen die notwendigen Kenntnisse für die Europäisierung ihrer Organisationen Schritt für Schritt berufsbegleitet erlernen und direkt im Arbeitsalltag anwenden (Work-Based-Learning-Ansatz) können. Bildungsanbieter können die Materialien und ein Mustercurriculum für Weiterbildungsangebote nutzen.

upgrade2europe und bietet neben einem Analyseinstrument weitere Werkzeuge zur Organisationsentwicklung sowie eine Bandbreite an Informationen zum Thema Europäisierung.

Das integrierte digitale Lern-Tool verfolgt mit seinen sechs Produkten einen ganzheitlichen Ansatz:
  • Selbstanalyse-Tool für Organisationen, um den Stand der „institutional readiness“ zu ermitteln
  • Handbuch mit diversen Tools, die direkt im Arbeitsalltag für die Organisationsentwicklung angewendet werden können
  • E-Mail-Kurs zum kurzweiligen Einstieg in das Thema Europäisierung
  • Lernvideos zur Inspiration, als Bildungsangebote und als weitere Informationsquelle
  • Curriculum für die Entwicklung von Weiterbildungsangeboten
  • Prozessmodell mit den theoretisch-methodischen Grundlagen, auf deren Basis upgrade2europe entwickelt wurde

Mehr zum Projekt upgrade2europe erfahren Sie hier.

2. Für wen wurde upgrade2europe entwickelt?

upgrade2europe unterstützt kleine und mittelgroße Organisationen (KMO) wie Vereine oder Stiftungen, Bildungseinrichtungen sowie KMU aus dem Dienstleistungssektor bei den Herausforderungen der transnationalen Arbeit in Europa.

Auch wenn upgrade2europe explizit für die oben genannten Zielgruppen entwickelt wurde, können auch weitere Organisationen und Unternehmen von dem digitalen integrierten Lern-Tool mit seinen sechs Produkten profitieren.

3. Auf welche Themenbereiche geht upgrade2europe ein?

upgrade2europe bietet einen ganzheitlichen Zugang zum Thema Europäisierung. Alle upgrade2europe Produkte wurden auf der Basis der theoretisch-methodischen Vorarbeiten, die im Prozessmodell ausführlich beschrieben werden, konzipiert und entwickelt. Im Verlauf der Arbeiten an dem Prozessmodell haben wir neun thematische Prozessbereiche identifiziert. Diese neun Themenbereiche lassen sich vier upgrade2europe Entwicklungsbereichen zuordnen.

Corporate Governance – Die Grundlagen des Erfolges
• Mission, Vision and Organisationskultur
• Strategie und Bewertung der Ergebnisse
• Europäische und internationale Dimension

Management und Leadership – Es richtig machen
• Managementkompetenz
• Internationale Aktivitäten und internationales Projektmanagement
• Leadershipkompetenz

Betriebsabläufe & Ressourcen – Menschen, Infrastruktur und Finanzen
• Menschen und Infrastruktur
• Finanzielle Leistungsfähigkeit und Finanzmanagement

Europäische Partnerschaften & Allianzen – Kooperation und Kommunikation
• Kooperation und externe Kommunikation

4. Wie nutze ich upgrade2europe am besten?

Wenn Sie überlegen, einen Europäisierungsprozess zu starten, oder wissen möchten, wo Sie aktuell in einem bereits laufenden Europäisierungsprozess stehen, dann starten Sie am besten mit dem upgrade2europe Selbstanalyse-Tool. Damit können Sie in kurzer Zeit Ihre Organisation im Hinblick auf deren aktuelle „institutional readiness“ für Europa überprüfen. Als Ergebnis erhalten Sie eine umfassende individuelle Auswertung mit vielfältigen Tipps und Handlungsoptionen für Ihre nächsten konkreten Schritte.

In der Auswertung Ihrer Selbstanalyse erfahren Sie u. a., welche der 15 Tools aus dem upgrade2europe Handbuch Sie bei den Themen, die Sie prioritär angehen sollten, am besten unterstützen. Das upgrade2europe Handbuch ist so konzipiert, dass Sie für alle wesentlichen Europäisierungsaufgaben, denen sich Ihre Organisation gegenübersieht, mindestens ein praxistaugliches Werkzeug an die Hand bekommen, um zeitnah mit der Optimierung Ihrer aktuellen Situation beginnen zu können.

Wenn Sie ohne viel Zeitaufwand mehr über einige der zentralen Tools aus dem upgrade2europe Handbuch erfahren möchten, dann empfehlen wir, mit dem upgrade2europe E-Mail-Kurs zu starten. Der E-Mail-Kurs bietet einen leichten und schrittweisen Einstieg in das Thema Europäisierung. Die zehn E-Mails, die Ihnen in einem Zeitraum von zehn Wochen zugesendet werden, bieten einen kurzweiligen Einstieg in die Methodenvielfalt von upgrade2europe. Sie erhalten zudem erste konkrete Tipps, wie Sie die Tools in Ihrer Organisation am besten einsetzen können.

Eine weitere Einstiegsmöglichkeit in das Thema Europäisierung bieten die upgrade2europe Lernvideos. Die Videos geben Ihnen einen Einblick in die Chancen und Herausforderungen, die ein Europäisierungsprozess mit sich bringt. Sie können die Videos zum Beispiel als erste Inspiration nutzen, als Informationsquelle im Verlauf Ihres Europäisierungsprozesses oder als ergänzende Lernmaterialien im Rahmen eines upgrade2europe Workshops.

Explizit für Trainer:innen und Bildungsanbieter wurde das upgrade2europe Curriculum entwickelt. Das Curriculum bietet Ihnen die Grundlagen für die Konzipierung von Workshops und Weiterbildungen zum Thema Europäisierung. Im Detail werden das notwendige Wissen, die Fertigkeiten und die Fähigkeiten beschrieben, die man braucht, um einen Europäisierungsprozess erfolgreich zu gestalten. Das Curriculum wurde auf der Grundlage des Europäischen Qualifikationsrahmen (EQR) Stufe 5 erarbeitet.

Last but not least, das upgrade2europe Prozessmodell. Dieses Dokument ist für all diejenigen von Interesse, die mehr über die methodischen Grundlagen von upgrade2europe erfahren möchten. Das Prozessmodell bringt mit seinen vier Entwicklungsstufen u. a. Struktur in den upgrade2europe Organisationsentwicklungsprozess und schafft die Basis dafür, dass wir jeder Organisation spezifische Tools und Tipps für deren individuelle Weiterentwicklung empfehlen können.

5. Ist die Nutzung der upgrade2europe Produkte komplett kostenfrei?

Ja. Die Entwicklung des integrierten digitalen Lern-Tools upgrade2europe wurde im Rahmen des EU-Programms Erasmus+ gefördert. Die Nutzung wird Ihnen komplett kostenfrei angeboten.

6. Welche Urheber- und Nutzungsrechte gelten für upgrade2europe?

Das integrierte digitale Lern-Tool upgrade2europe mit seinen sechs Produkte ist Gegenstand der Lizenz:
Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International (CC BY-SA 4.0)

Sie dürfen:

Teilen – das Material in jedwedem Format oder Medium vervielfältigen und weiterverbreiten.

Bearbeiten – das Material remixen, verändern und darauf aufbauen, und zwar für beliebige Zwecke, auch kommerziell.

Unter folgenden Bedingungen:

Namensnennung – Sie müssen angemessene Urheber- und Rechteangaben machen, einen Link zur Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden. Diese Angaben dürfen in jeder angemessenen Art und Weise gemacht werden, allerdings nicht so, dass der Eindruck entsteht, der Lizenzgeber unterstütze gerade Sie oder Ihre Nutzung besonders.

Weitergabe unter gleichen Bedingungen – Wenn Sie das Material remixen, verändern oder anderweitig direkt darauf aufbauen, dürfen Sie Ihre Beiträge nur unter derselben Lizenz wie das Original verbreiten.

7. Wer steht hinter upgrade2europe?

Sieben Organisationen aus Bulgarien, Estland, Deutschland, Italien, Ungarn und Zypern haben gemeinsam das integrierte Lern-Tool upgrade2europe mit seinen sechs Produkte im Rahmen des gleichnamigen EU-Projekts entwickelt. Unter der Projektleitung von emcra – Co-shaping Europe haben alle Partner zum Projekterfolg beigetragen und gemeinsam den ganzheitlichen upgrade2europe Ansatz entwickelt, der Organisationen auf ihrem Weg nach Europa begleitet.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den upgrade2europe Partnern.

8. Wie wird der vertrauliche Umgang mit meinen Daten sichergestellt?

emcra – Co-shaping Europe nimmt den Schutz Ihrer Daten sehr ernst. Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten erheben und wie wir sie verwenden. Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz beachtet werden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.