International anerkannte Projektmanagementmethoden – ein Überblick

Eine international anerkannte Projektmanagementmethode oder einen daran angelehnten Ansatz zu nutzen, ist eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen, um Projekte national oder international erfolgreich umzusetzen. Darum möchten wir an dieser Stelle einen kurzen Überblick zu den wichtigsten klassischen sogenannten Wasserfall-Projektmanagementmethoden geben, aus denen Sie auch im Hinblick auf Ihre Europäisierung auswählen können.

IPMA Competence Baseline

Die IPMA Competence Baseline ist ein Rahmenwerk für das Projektmanagement, das von der International Project Management Association (IPMA) entwickelt wurde. Es dient als Referenzmodell, um die Kompetenzen und Fähigkeiten von Projektmanager:innen zu beschreiben und zu bewerten.

Die IPMA Competence Baseline beschreibt verschiedene Kompetenzelemente, die in drei Gruppen unterteilt sind:
  • Persönliche und soziale Kompetenzen (People): Das sind Fähigkeiten, die eine Projektmanager:in benötigt, um effektiv mit anderen zu kommunizieren, Konflikte zu lösen, zu motivieren und ein Projektteam zu leiten.
  • Technische Kompetenzen (Practice): Darunter fallen das Wissen und die Fähigkeiten, die für die Planung, Ausführung und Kontrolle von Projekten erforderlich sind. Dazu gehören Aspekte wie Risikomanagement, Ressourcenmanagement, Qualitätsmanagement, Zeitmanagement, Kostenmanagement etc.
  • Kontext-Kompetenzen (Perspective): Hier geht es insbesondere um die Projektumgebung, z. B. um die Berücksichtigung der Bedürfnisse der beteiligten Stakeholder.

PMBOK / PMI

PMBOK steht für “Project Management Body of Knowledge”. Es handelt sich um einen Leitfaden für bewährte Praktiken im Projektmanagement, der von dem Project Management Institute (PMI) entwickelt wurde. Der PMBOK Guide ist ein anerkannter Standard, der weltweit von Projektmanager:innen und Organisationen genutzt wird.

Obwohl der PMBOK Guide eine umfassende Anleitung bietet, ist er nicht an eine bestimmte Projektmanagementmethode gebunden. Das bedeutet, dass er mit verschiedenen Ansätzen, wie PRINCE2 oder agilen Methoden wie Scrum kombiniert werden kann.

PRINCE2

PRINCE2 (Projects IN Controlled Environments) ist eine weit verbreitete Methode für das Projektmanagement. Es handelt sich um einen strukturierten Ansatz, der hilft, Projekte effizient zu planen, zu überwachen und zu kontrollieren. Die PRINCE2-Zertifizierung ist in zwei Qualifikationsstufen unterteilt: Foundation und Practitioner.

Ein wichtiger Grundsatz von PRINCE2 ist die Anpassbarkeit an die individuellen Bedürfnisse eines Projektes. Das bedeutet, dass die Methode flexibel genug ist, um auf Projekte verschiedener Größe, Komplexität und Art zugeschnitten zu werden.

ISO 21500

Die ISO 21500 ist eine internationale Norm für das Projektmanagement, die von der Internationalen Organisation für Normung (ISO) entwickelt wurde. Sie trägt den Titel „Leitfaden für das Projektmanagement” und bietet allgemeine Richtlinien und Prinzipien für das effektive Management von Projekten.

Die ISO 21500 enthält eine umfassende Sammlung von Grundsätzen und Empfehlungen, die für das Projektmanagement relevant sind. Sie bietet einen allgemeinen Rahmen, der auf die Planung, Durchführung und Kontrolle von Projekten abzielt.

Sie sollten beachten, dass die ISO 21500 ein allgemein gehaltenes Rahmenwerk ist. Die Norm ist nicht so detailliert wie spezifische Projektmanagementmethoden wie PRINCE2 oder PMBOK. Sie kann jedoch als wertvolle Ergänzung zu anderen Projektmanagementansätzen dienen und als Leitfaden für bewährte Praktiken im Projektmanagement verwendet werden.

PM²

PM² (ausgesprochen „P-M squared”) ist eine Projektmanagementmethode, die von der Europäischen Kommission entwickelt wurde. PM² ist besonders in der öffentlichen Verwaltung und anderen Organisationen im öffentlichen Sektor in Europa verbreitet. Die Methode wurde entwickelt, um insbesondere den spezifischen Bedürfnissen und Anforderungen in diesem Bereich gerecht zu werden.

Sie sollten wissen, dass PM² jedoch nicht auf den öffentlichen Sektor beschränkt ist. Viele Organisationen, sowohl aus dem privaten als auch dem gemeinnützigen Sektor, haben festgestellt, dass PM² ein nützliches Werkzeug für die erfolgreiche Durchführung ihrer Projekte sein kann.

Nützliche Links und weitere Informationen

Wir hoffen, dass diese Informationen Sie dazu inspirieren, sich intensiver mit den bekanntesten internationalen Projektmanagementmethoden zu beschäftigen.

Weitere hilfreiche Artikel und Tipps finden Sie in diesem upgrade2europe Lern-Tool, in unseren Lernvideos und in unserem upgrade2europe Handbuch. Im Handbuch finden Sie zudem eine Einführung in die Projektmanagementmethode P3.express, welche die wichtigsten Komponenten der hier vorgestellten Projektmanagementstandards aufgreift, diese jedoch sehr viel einfacher und praxisnäher aufbereitet. Der Start in das professionelle Projektmanagement kann mit P3.express besonders gut gestaltet werden. Im Handbuch finden Sie zudem eine insbesondere für die Entwicklung von komplexen und innovativen Projekten wichtige Methode, die als Standard für die Entwicklung von EU-Förderprojekten gilt: Der Logical Framework Ansatz. Wenn Sie möchten, können Sie mit Hilfe unseres Selbstanalyse-Tools sofort online überprüfen, inwieweit Ihre Organisation bereit für Europa ist.

Zurück